Das Département Aude ist nach dem gleichnamigen Küstenfluss benannt, der es durchzieht. Mit seiner Fläche von 6 343 km² steht es unter den französischen Départements an 39. Stelle.

Das Département liegt zwischen zwei Gebirgsmassiven (Montagne Noire im Norden und Pyrenäen im Süden) und zwei Becken (Becken des Languedoc im Osten und Aquitanisches Becken im Westen).

Seine Küstenlinie am Mittelmeer hat eine Länge von 47 km, und es grenzt an die Départements Pyrénées Orientales, Haute-Garonne, Tarn, Hérault und Ariège.

Die größte Entfernung von Osten nach Westen beträgt 125 km und von Norden nach Süden 90 km.

Große landschaftliche Vielfalt

Der Großteil des Départements steht unter dem Einfluss des mediterranen Klimas. Dennoch zeichnet sich das Département vom Mittelmeer bis zu den Pyrenäen durch eine große landschaftliche Vielfalt aus..

So entdecken Sie hier die mittelalterlichen Schlösser, diese „Citadelles du vertige“ (Zitadellen des Schwindels), Zeugnisse der Glanzzeiten der Katharer, die romanischen Abteien und Klöster (les abbayes et cloîtres romans), aber auch die mittelalterliche Cité de Carcassonne, die römische Stadt Narbonne und die prähistorischen Grotten, die diese Erkundungswege der Geschichtsbegeisterten säumen.

Sie können unter den hundertjährigen schattenspendenden Bäumen des Kanals „Canal du Midi“ flanieren oder allen Freizeitaktivitäten im Grünen in den Bergen und am Meer vor grandiosen natürlichen Kulissen nachgehen. Wanderungen, Wassersport, Radtouren oder Mountainbiking, Höhlenbegehung – das Département Aude bietet alle Landschaften und alle Möglichkeiten.

Aber folgen Sie auf jeden Fall der Einladung der Gaumengenüsse, der großen Weine und der Gastronomie des Aude-Gebiets im Herzen einer der größten und ältesten Weinbauregionen Frankreichs.

Aude Katharerland: Der Süden hat seine Geschichte!

Aude Katharerland: Was für eine Geschichte!

Römerzeit und Mittelalter sind die beiden Schlüsselperioden, die die Geschichte dieser Region tief geprägt haben.

Die wichtigsten Stätten des Katharerlands, Burgen ( châteaux ) und Abteien ( abbayes ) zeugen von einem Teil dieser reichhaltigen Geschichte und bilden ein einzigartiges kulturelles Erbe für die Besucher.

Gehen Sie auf Entdeckungsreise! Nicht zu vergessen die Cité de Carcassonne und der Canal du Midi sowie der Canal de la Robine, die von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurden.

Aude Katharerland: Naturgeschichte!

Vom Mittelmeer bis zu den Pyrenäen, von Lagunenlandschaften bis zum Zentralmassiv, von den Corbières bis zum Lauragais bietet das Département Aude auf seinem gesamten Gebiet eine außergewöhnliche Vielfalt von Landschaften und Sehenswürdigkeiten.

Feinsandige Strände, Salzwasserseen, das Wildwasser des Tals der Aude, Wälder, Gipfel und Hochebenen, Schluchten und Karsthöhlen bilden eine wunderschöne natürliche Kulisse für ganzjährige Freizeitaktivitäten und die Entdeckung eines authentischen und unverfälschten Landstrichs.

Aude Katharerland: kulinarische Geschichte!

Die Köche des Aude wetteifern mit ihren Talenten und pflegen eine Tradition mit Meeresfrüchten und Obst, Fleischgerichten oder Gepökeltem. So behauptet sich die Heimat von Prosper Montagné Tag für Tag als eine ideale Region der Küche des Languedoc.

Vielfalt und Fülle der Weine des Aude beruhen auf der Authentizität der Böden, in denen sie wurzeln: Hier schaffen Küche und Weine die besten Verbindungen.